Beim Karneval, dass ist Gewiss, da klappert lustig das Gebiss!

  • 06.03.2019

 

Bevor ich mit der Bütt beginne

weis ich sie auf etwas hinne.

Beim Karneval gibt’s keine Zensur, 

also werfen sie uns bloß nichts vor.

Die folgenden Reime sind übertrieben

und zum füllen der Zeilen geschrieben.

Also hören sie doch zeitweise weg,

bei so manch makabrem Gäg.

-Tusch-

Allaaf Helau nun geht es wieder los

Und auf Kommando werden alle doof.

Wovon ich spreche, Sie wissen Bescheid,

das ist die lästige Karnevalszeit.

-Tusch-

Denn als Faschingsmuffel weit bekannt

sind ja wir Sachsen im Bundesland.

Doch heute werden wir allen Jecken im Rheinland beweisen

auch wir Sachsen können eine niveaulose Party schmeißen.

-Tusch-

Liegt auch das Gesicht in Falten,

die lustigsten Narren sind wir Alten.

Mit diesem Moto und einem dreifachen StaPa Helau,

machten unserer Senioren zum Fasching Radau.

-Tusch-

Mit Sekt, Bowle und toller Musik am Karneval,

Außenstehende dachten sich, die ham nen Knall.

In diesem Jahr ganz moderat,

bildet Team Blatz und Voigtländer hier den Elferrat.

Beide nahmen sich das Recht heraus,

das Haus mal durchzureimen, aber nicht nur mit Applaus.

-Tusch-

Die  Verwaltung, Reinigung und Pflege

wurden nicht verschont in dieser Rede.

Und weiter ging es mit der Küche

die Freitags immer serviert frische Fische.

Unsere Ergo die kam zum Schluß

und erntete keinen Verdruß.

-Tusch-

Kurzum, die Faschingszeit mit all seinen Facetten,

nutzten die Senioren mal, um auszubrechen.

Hemmungslos wurde gefeiert,

aber zum Glück hat niemand gerei….

-Tusch-

Und so freuen wir uns schon auf das nächste Highlight.

Denn die Kreuzigung  ist nicht mehr weit.

-Tusch-

Lieber Gott  verzeihe mir,

aber der Reim passt so schön hier.

 Am Ende bleibt nur noch zu sagen,

viel Erfolg in den kommenden Fastentagen.

-Dreifacher Tusch-

 

Stefan Voigtländer

Zurück